Ministerium verweigert sich

Physiotherapeut Heiko Schneider und nach Polizeischätzungen 700 Heilmittelerbringer sind heute von Potsdam nach Berlin mit dem Fahrrad gefahren, um knapp 700 Brandbriefe zu übergeben.

In Potsdam starteten Punkt 9:00Uhr rund 400 Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, Masseure und Podologen mit dem Fahrrad nach Berlin. Während der über 20km Fahrt stießen immer wieder weitere Therapeuten zur Demonstration dazu. Am Ministerium warteten ebenfalls hunderte Kolleginnen und Kollegen und empfingen die Radfahrer um Heiko Schneider lautstark. Viele Verbandsvertreter waren anwesend.
Aus dem Ministerium war niemand trotz Ankündigung zu sprechen. Keiner war in der Lage die Brandbriefe entgegen zu nehmen.
Schneider teilte dies daraufhin den wartenden Therapeuten mit „So behandelt man uns Therapeuten hier. Und genau so behandelt man uns Therapeuten seit vielen Jahren.“

Das Team der Aktion „Therapeuten am Limit“ wird die Briefe in jedem Fall übergeben. Neben der Demonstration standen und stehen Gespräche mit Politikern, Verbänden und Krankenkassen auf dem Plan.

Heiko Schneider zeigt sich trotz der Verweigerung seitens des Ministeriums kämpferisch:

„Wir Therapeuten sind am Limit. Aber damit ist jetzt Schluß.“