AKTION – Strukturelle Schwächen belegen – sei dabei!

Erst war es ein Brief – dann wurden es ganz viele und eins zeigt sich ganz klar:

  • Die strukturellen Schwächen sind da – bundesweit
  • Die Rahmenbedingungen sind schlecht
  • Wenn sich nicht bald etwas ändert – dann sterben die Therapieberufe in Deutschland aus

Wir wollen jetzt auch wissenschaftlich nachweisen, wie prekär die Situation schon ist, um unsere Forderungen gegenüber Politik und Krankenkassen zu untermauern. Für die Analyse der anonymisierten Briefe konnten wir Frau Prof. Dr. Höppner und ihre Forscherkollegin Dr. Beck der Berliner Hochschule (ASH) gewinnen.

Danke nochmal an alle, die sich bisher schon an der Briefaktion beteiligt haben – aber da wir hier eine einmalige Chance haben – bitte schreibt uns noch mehr Briefe:

  • Du hast noch nicht geschrieben oder dachtest es wäre jetzt schon zu spät, dann hast Du jetzt noch die Gelegenheit schicke Deine Meinung an =>
  • Du kennst jemanden, der noch schreiben könnte, dann fordere Freunde und Kollegen auf uns zu schreiben an =>
  • Du bist in Foren der Therapieberufe aktiv – dann kopiere doch einfach deinen Post und schicke ihn zusätzlich an =>

MeineBotschaft@Therapeuten-am-Limit.de

WICHTIG: damit wir Eure Briefe auch wissenschaftlich auswerten können solltet Ihr immer folgenden Satz anfügen (am Besten direkt als erstes als Schluss deiner E-Mail kopieren und einfügen):

„Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben anonymisiert gespeichert und wissenschaftlich, auch durch Dritte, ausgewertet werden.“

Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

Bitte teilt diese Information fleißig, damit wir viele Kolleginnen und Kollegen erreichen.

Viele Grüße

Heiko Schneider und Team „Therapeuten am Limit“